Montag, 29. September 2008

Tipp: Feeds in Firefox problemlos anschauen mit Boox

Nicolas Martin hat einen brauchbaren in Firefox integrierten einfachen Feedreader geschrieben. Für die Version 3 von Firefox wurde erst vor kurzem ein neue Programmversion geschrieben; diese läßt sich bei erweiterungen.de (deutsche Version) herunterladen. Dort werden eine Menge Vorteile genannt, die für sich sprechen...

... Für mich war Boox das Werkzeug meiner Wahl. Aus der Lesezeichen-Sidebar oder über das Lesezeichen-Menü kann ich mir im Firefox den Feed durchscrollend anschauen. Gelesene Teile werden anklickt und dunkeln ab. Den ganzen Feed kann ich genauso als gelesen markieren. Tooltips lassen sich einstellen, sodass man sich vielfältige Informationen beim Darüberstreichen mit der Maus anschauen kann.

Die Boox-Einstellungen sind über Extras --> Addons --> Erweiterungen --> Boox --> Einstellungen veränderbar.

Man sollte die Grundeinstellung ändern. Ausprobieren lohnt sich. Insbesondere die Einstellung Black Chocolate als bevorzugten Anzeigestil (Feedbetrachter) kann ich nur empfehlen. Für die Experten unter Ihnen: Man kann sich auch seinen eigenen Anzeigestil kreieren.

  Vorsicht, Firefox-Falle:  

Problem:
Wenn Sie Pech haben, sehen Sie den Feed nicht und Firefox will Sie dazu verleiten, den Feed als dynamisches Lesezeichen zu abonnieren. Und das wollen Sie nicht, Sie wollen doch nur den Feed anschauen...

Lösung:
  1. Sie müssen in der Adresszeile oben in Firefox statt einer Internet-Adresse about:config eintippen und per Enter-Taste laden.
  2. Am Besten tippen Sie noch browser.feeds in das Filterfenster ein und filtern erst einmal die riesige Liste...
  3. Dann markieren Sie bitte browser.feeds.handler, öffnen per Klick auf der rechten Maustaste das Kontextmenü. Unten im Menü finden Sie "Zurücksetzen", was Sie dann auch anklicken: Der Wert sollte sich von Bookmarks zu ask ändern.
  4. Genauso gehen Sie vor, wenn Sie darunter browser.feeds.handler.defaults finden sollten. Hier setzen Sie auch zurück, vermutlich von Bookmarks zu einem leeren Feld.
Merke:
Lassen Sie bitte die Finger von der Auswahl Feeds immer mit Dynamische Lesezeichen abonnieren! Firefox-Bug: Sie können diese Änderung nämlich nur über den oben genannten Weg zurücknehmen oder dadurch, dass Sie eine spezielle Konfigurationsdatei editieren, nicht aber über ein Firefox-Einstellungsmenü.

Konnte dieser Tipp Ihnen es ermöglichen, mit Hilfe von Boox Feeds im Firefox anzuschauen, dann laden Sie mich doch zum Bier ein:

Klicken Sie bitte auf das Biersymbol (eventuell mehrmals anklicken), wenn Sie den Text als lesenswert oder nützlich erachten; laden Sie mich so zum Bier (Wein?) ein und unterstützen meine Arbeit... vielen Dank.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schreiben Sie, Ihre Meinung und Ihre Gedanken sind wichtig. Also los...




Feedburner-Abo:

Google-Suchhilfen








Google























Hinweis: Sie können auch die Volltextsuche des Weblogs über der Weblogüberschrift - also ganz oben im eigentlichen Weblog auf der linken Seite - nutzen (Tastenkombination Strg-Bildaufwärts: Sprung an den Anfang des Weblogs).