Mittwoch, 21. Januar 2009

SPD am Abgrund...

... oder ist sie schon einen Schritt weiter? Lesen Sie selbst:

Welt-online schrieb (Link gefunden bei den Nachdenkseiten):
Der nordrhein-westfälische SPD-Bundestagsabgeordnete Reinhard Schultz verlangt von seiner Partei, die Linke mit allen Mitteln "zu bekämpfen und zu vernichten". Schultz begründet den Schritt mit Parallelen der Linken zur rechtsextremen NPD.
SPD-ler wie Reinhard Schulz, die sehen den Splitter bei der Linkspartei, aber nicht den übergroßen Balken im eigenen Auge. Bekämpfen und Vernichten, das könnte auch von Adolf Hitler oder Joseph Göbels stammen. So eine Fascho-Sprache. Und das ausgerechnet bei der antifaschistischen SPD?

Eine Politische Auseinandersetzung ist das jedenfalls nicht. Und die Linke entpuppen sich durch deren praktische Politik immer mehr als Sozialdemokraten. Das kann nicht gut gehen für die SPD. Arme alte SPD, liegst wohl im Sterben?

Ich kann nur zweierlei empfehlen: Die SPD-Funktionäre, die so einen "Klassenkampf" propagieren, aus der SPD im hohen Bogen rauszuwerfen oder die SPD, falls solche Maulhelden nicht aus der SPD rausgeschmissen werden, auf nimmer-Wiedersehen zu verlassen.

Das Ganze ist ein gefundenes Fressen für die Medien. Medial wird gegen Die Linke (und im Grunde genommen auch gegen die SPD) gehetzt; Sachinhalte werden aber von den Linken geklaut, weil man es selbst nicht besser weiß. Und wo findet man eigentlich anständige bürgerliche Politik?

Klicken Sie bitte auf das Biersymbol (eventuell mehrmals anklicken), wenn Sie den Text als lesenswert oder nützlich erachten; laden Sie mich so zum Bier (Wein?) ein und unterstützen meine Arbeit... vielen Dank.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schreiben Sie, Ihre Meinung und Ihre Gedanken sind wichtig. Also los...




Feedburner-Abo:

Google-Suchhilfen








Google























Hinweis: Sie können auch die Volltextsuche des Weblogs über der Weblogüberschrift - also ganz oben im eigentlichen Weblog auf der linken Seite - nutzen (Tastenkombination Strg-Bildaufwärts: Sprung an den Anfang des Weblogs).