Montag, 2. Februar 2009

Murmeltiertag II - Phils Wettervorhersage für die nächsten sechs Wochen // Vorhersage für Frankfurt

Man konnte die Zeremonie des Punxsutawney-Groundhog-Clubs per Livestream verfolgen. Inzwischen ist die Vorhersage auch online (Die Homepage wurde aktualisiert):


Also noch sechs weitere Wochen Winter in Punxsutawney.

Der Brauch soll keltische Wurzeln haben. Kern der Bauernregel ist die Frage, ob bei Sonnenaufgang am Mariä-Lichtmess-Tag ein Schatten geworfen wird? In diesem Zusammenhang sollten wir ein Auge auf eine recht alte Deutsche Bauernregel werfen. Diese ist möglicherweise der Ursprung des amerikanischen Groundhog Days. Sie lautet:
Sonnt sich der Dachs in der Lichtmesswoch',
bleibt er 4 Wochen noch in sei'm Loch!

Es geht auch hier in voller Analogie um den Schattenwurf, der in den USA mangels Dachsen auf das amerikanische Waldmurmeltier (Groundhog) übertragen wurde. Man hat sich dann in den USA der Einfachheit halber auf den Sonnenaufgang am 2. Februar, das ist Mariä Lichmess, festgelegt. Fertig ist eine neue Tradition.

Diesbezüglich hatte meine Freundin die Idee, diese Tradition wiederum unserer örtlichen Begebenheit anzupassen: Man nehme ganz allgemein eine Hauskatze und überprüfe deren Schattenwurf. So könnte man, falls - wie bei uns - keine eigene Hauskatze zur Verfügung steht, die Nachbarskatze, nennen wir sie Kasimir, an die frische Luft setzen. Hilfsweise kann man auch seinen Nachbarn an die frische Luft setzen. Oder falls der nicht zur Hand sein sollte oder sich wehrt, auf einen Gegenstand wie einen Besenstiel zurückgreifen.

Und jetzt zur konkreten Murmeltier-Wettervorhersage für Frankfurt am Main: Da Kater Kasimir leider nicht aufzutreiben war, habe ich hilfsweise auf den Schattenwurf meiner Freundin zurückgegriffen. Obwohl sie heute Morgen sehr müde war, waren wir uns einig, dass es sehr bewölkt gewesen ist. Die Sonne, so waren wir uns einig, war erst viel später am Himmel zu sehen, wenn überhaupt. Übertragen heißt das, dass in Frankfurt bei Sonnenaufgang heute Morgen kein Schattenwurf zu erkennen war. Das bedeutet: Früher Frühling. Die Cafés dürfen sich freuen.

Randnotiz für Offenbach: Dort soll die Sonne bei Sonnenaufgang bereits klar am Himmel beobachtbar gewesen sein. Das würde für Offenbach im Gegensatz zu Frankfurt sechs weitere kalte Wochen bedeuten. Das ist aber Hörensagen. Weiß wer näheres?

Ausblick 2010: 2010 sollte es wieder einen Punxsutawney-Livestream geben. Und für unsere lokale Provinz, z.B. für das hessische Frankfurt, sind ebenso analoge Wettervorhersagen jedes Jahr zu Mariä Lichtmess möglich. Hilfsweise kann man statt auf ein Murmeltier auf des Nachbars Hauskatze, hilfsweise auf den Nachbarn selbst oder einen Besenstiel zurückgreifen. Die Schattenwurf-Murmeltierwettervorhersage läßt sich somit 2010, mehr oder weniger traditionsgemäß, aber allerorten dennoch klar erstellen.

Klicken Sie bitte auf das Biersymbol (eventuell mehrmals anklicken), wenn Sie den Text als lesenswert oder nützlich erachten; laden Sie mich so zum Bier (Wein?) ein und unterstützen meine Arbeit... vielen Dank.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schreiben Sie, Ihre Meinung und Ihre Gedanken sind wichtig. Also los...




Feedburner-Abo:

Google-Suchhilfen








Google























Hinweis: Sie können auch die Volltextsuche des Weblogs über der Weblogüberschrift - also ganz oben im eigentlichen Weblog auf der linken Seite - nutzen (Tastenkombination Strg-Bildaufwärts: Sprung an den Anfang des Weblogs).